Paket für Unternehmen in der Krise

Kunden, die aufgrund von Umsatzrückgängen unter einer hohen Fixkostenstruktur leiden, können mit dem «Rapid Outsourcing» - Prozess ihre Produktions- und Montageaktivitäten in kürzester Zeit outsourcen, um damit ihre Kostenstruktur schnell zu variabilisieren.

Damit kann Rapid Outsourcing auch als Restrukturierungsmassnahme eingesetzt werden! Dadurch haben Sie Zeit und Kapazität anderen Restrukturierungsmassnahmen die volle Aufmerksamkeit zu schenken.

Life Cycle – Wo befindet sich Ihr Produkt?
Image to Life Cycle – Wo befindet sich Ihr Produkt?
Rapid Outsourcing: Ihre Vorteile
  • Variabilisierung

    1. Variabilisierung der Fixkosten für Personal, Miete, Betrieb in den Bereichen Produktion, Montage, Einkauf, Logistik und Testing. Damit kann der für einen "Breakeven" notwendige Mindestumsatz gesenkt werden. 

  • Fokussierung

    2. Fokussierung auf primäre Kernkompetenzen wie Entwicklung, Vertrieb und Marketing. 

  • Chancen

    3. Erhöhung der Sanierungschancen: Insbesondere für Firmen mit innovativen Produkten. 

  • Analyse

    Bildung eines internen SwissFactory.Group-Transfer-Teams (zusammengesetzt aus einem/einer Projektleiter/in, Montage-Spezialist/in, Einkaufs-Spezialist/in, etc.)

    Workshop beim Kunden (i.d.R. 1 Tag)

    Output: Bestimmung der für das Outsourcing geeigneten Produkte, Produktekonfigurationen bzw. Baugruppen

  • Transfer & Deep Dive

    Eintauchen des Transfer-Teams in die Kundenprozesse vor Ort (i.d.R. 2 bis 5 Tage):

    - Zusammentragen von Informationen (zum Produkt, zum Montageprozess und zur Supply Chain)

    - Definition von Montageanleitungen, der Beschaffungsstrategie und allfälliger Testverfahren

    Aufbau von geeigneten Montagezellen bei der SwissFactory.Group unter Anleitung des Transfer-Teams (i.d.R. 3 bis 5 Tage) 

    Output: Start der "O-Serie"

  • Optimierung

    Rund 2-3 Monate nach dem Serienstart wird der gesamte Prozess einer Value-Engineering-Analyse unterzogen und systematisch nach möglichen Optimierungen gesucht. 

    Output: Optimierungen von Produkt, Montageprozess und Beschaffung. Dies führt zu einer Reduktion der Herstellkosten.